Kindergarten Regenbogen

Auch heute noch spricht die Erscheinung des Regenbogens am Himmel die Menschen an. Er gilt als Symbol für Harmonie, Ganzheitlichkeit, Naturschutz oder als Zeichen der Verbindung zwischen Himmel und Erde.

Die Vielzahl der Farben des Regenbogens symbolisiert die Vielzahl der unterschiedlichen Persönlichkeiten der Kinder. Harmonie finden Sie in der einfühlsamen und kindgerechten Atmosphäre. Ganzheitlichkeit erleben Kinder in dem wir sie wertschätzend und respektvoll begleiten.

Natur erfahrbar machen ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Idee. Wer Natur erlebt, erfährt sie mit allen Sinnen und hilft Kindern ihre Kreativität auszubilden.

Rahmenbedingungen geben Eltern und den Team Klarheit und Struktur. Zu diesen gehören unter anderem

Nach welchen pädagogischen Leitlinien und Konzept arbeiten wir: Im Link werden Sie zur ausführlichen Konzeption weitergeleitet. 
 
Wann und wie oft schließt der Kindergarten innerhalb eines Jahres? Hier finden Sie die Schließzeiten im Kalenderjahr 2022.
Wie kann ich meine Buchungszeiten gestalten?

Sie können bei uns individuell täglich Ihre Buchungszeiten anpassen. Es muss jedoch eine Mindestbuchungszeit pro Woche von 20 Stunden erreicht werden.

Hier finden Sie unsere aktuell gültige Gebührentabelle: 

 

Schauen Sie vorbei, wir freuen uns!

Kindergarten Regenbogen Eingang Foto 1
Bildrechte Evang.-Luth. Kirchengemeinde Puchheim
Garten
Bildrechte Evang. Kirchengemeinde Puchheim
Garten
Bildrechte Evang. Kirchengemeinde Puchheim

Motivation und Zielsetzung

Förderung von Kindern muss in hohen Maß auf die individuellen Bedingungen abgestimmt sein. Jedes Kind bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit. Wir geben jedem Kind die Möglichkeit, sich nach seinem inneren Rhythmus zu entwickeln, da die Erziehung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sowie Orientierung an den individuellen Bedürfnissen bei jedem Kind im Vordergrund stehen.

Kindergarten Regenbogen Gruppenraum
Bildrechte Evang.-Luth. Kirchengemeinde Puchheim
Sonnenkinder
Bildrechte Evang. Kirchengemeinde Puchheim
Sonne
Bildrechte Evang. Kirchengemeinde Puchheim

Pädagogik und Partizipation

In unserem Haus finden 75 Kinder in altersgemischten Gruppen ein „zu Hause“. Im teiloffenen pädagogischen Konzept haben die Kinder eine Gruppenzugehörigkeit und den Freiraum selbst zu entscheiden.
Wir unterstützen Kinder in der freien Entscheidung, bei der Wahl des Spielpartners, des Ortes, des Materials und des Raumes. Im Umgang miteinander sammeln Kinder wertvolle Kontakte und es entstehen intensive sozial - emotionale Beziehungen.
 
Öffnungszeiten: 07.00 Uhr – 17.00 Uhr von Montag - Freitag
 
Tagesablauf
Vormittag:
7.00 Uhr Beginn des Frühdienstes
7.30 Uhr 2. Kollegin kommt, Frühstückstische werden gedeckt
8.00 Uhr die anderen Gruppenräume öffnen sich
8.45 Uhr die Türe schließt, die pädagogische Kernzeit beginnt
Kernzeit (8.45 Uhr – 12.45 Uhr) beginnt in den Stammgruppen mit gemeinsamem Morgenkreis.
Rituale helfen den Kindern, sich gegenseitig wahrzunehmen. Wir reden über Gott und die Welt, hören Geschichten, philosophieren, singen und lernen spielend Neues zu einem bestimmten Thema, das uns mehrere Tage begleiten wird. Diese Beschäftigungen in der Gemeinschaft fördern das Kind in seiner ganzen Persönlichkeit.
9.00 Uhr Morgenkreis
Ca. 9.20 Uhr Freispielzeit beginnt, die Stammgruppen öffnen sich, die Spielräume werden erweitert, Flur, Garten, für die Vorschulkinder auch die Turnhalle, die gleitende Brotzeit beginnt, bis ca. 10.30 Uhr
11.15 Uhr das Haus wird aufgeräumt - jetzt gehen alle Kinder in den Garten
12.30 Uhr das Mittagessen beginnt.
12.45 Uhr die Abholzeit beginnt - die Kinder, die abgeholt werden, treffen sich im Flur zur Abholzeit.


Der Nachmittag:
13.00 Uhr Freispiel bis 14.30 Uhr
14.15 Uhr die Nachmittagsprojekte starten am Montag und am Donnerstag
14.30 Uhr die Abholzeit bei den Mondkindern beginnt und die Gesprächskreise bei den Sternen- und Sonnenkinder mit anschließender gleitender Brotzeit, Gartenzeit oder Turnhalle
17.00 Uhr der Tag ist vollbracht - die Einrichtung schließt

 

Was uns als Kindergarten ausmacht

Die Verpflegung in Kindertageseinrichtungen kann einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Ernährungsverhaltens leisten. Die Vollverpflegung so zu gestalten, dass es diesen Anforderungen entspricht und gerne gegessen wird, ist unser maßgebliches Ziel. Wir beachten den Zusammenhang von Ernährung, Bewegung und Gesundheit. Dabei orientieren wir uns an den Qualitätsmerkmalen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE). Die Kinder bringen ihre Ideen in den Speiseplan mit ein.

Kindergarten Regenbogen Team
Bildrechte Evang.-Luth. Kirchengemeinde Puchheim

 

Naturpädagogik kann für Zusammenhänge in einem Ökosystem sensibilisieren und Motivation wecken, sich für die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen einzusetzen. Als Eirichtungsleitung Ist Frau Dipl.-Sozialpädagogin Stefanie Scheibe für Ihre Kinder da. In ihrem Team arbeiten als Erzieherinnen Frau Victoria Hofman, Frau Anna Piatkowski, Frau Stefanie Sandtner, sowie Kinderpfleger Herr Mark Hofer, Kinderpflegerinnen Frau Dorothea Kruk, Frau Silke Nierndorf und Frau Nicole Amberger (auch Reittherapeutin).
In Verantwortung gegenüber dem Träger setzen wir das Leitbild in die Konzeption um. Mit der Bereitschaft der Eltern uns ihr Kind anzuvertrauen, beginnt für uns die Übernahme von Verantwortung für Bildung, Betreuung und Erziehung. Hierbei ist uns die Beteiligung der Eltern und Kinder durch Evaluation grundsätzlich wichtig. Wir achten auf einen strukturierten Tagesablauf in einer Atmosphäre, in der sich Kinder und Eltern wohlfühlen. Wir stehen im ständigen Dialog miteinander und haben eine wertschätzende Haltung untereinander – somit sind wir Vorbild für die Kinder.

Frühstück
Bildrechte Evang. Kirchengemeinde Puchheim

Verpflegungsangebot

Die Verpflegung in Kindertageseinrichtungen leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Ernährungsverhaltens. Die Vollverpflegung so zu gestalten, dass es diesen Anforderungen entspricht und gerne gegessen wird, ist unser maßgebliches Ziel. Wir beachten den Zusammenhang von Ernährung, Bewegung und Gesundheit. Dabei orientieren wir uns an den Qualitätsmerkmalen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE). Die Kinder bringen ihre Ideen in den Speiseplan mit ein.

 

Elternbeirat
Bildrechte pixabay

Zentrale Aufgabe des Elternbeirates ist es, die Elterninteressen wahrzunehmen, zu kennen und an die Erzieherinnen weiterzuleiten. Als Elternbeirat sollte stets ein offenes Ohr für die Wünsche, Anregungen und Fragen der Eltern haben. Der Elternbeirat hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen Träger, pädagogischem Personal und Eltern zu fördern. Er wird vor wichtigen Entscheidungen der Einrichtung vom Träger und der Leitung informiert und angehört Die pädagogische Konzeption der Einrichtung wird vom Träger in enger Abstimmung mit dem pädagogischen Personal und dem Elternbeirat fortgeschrieben. Ansprechpartnerin: g.kotza@arcor.de 

Termine Kindergarten Regenbogen